ZERO

Wer sich im Netz bewegt, für den gibt es kein EntkommenSie wissen, WER wir sind, WO wir sind - und WAS wir als Nächstes tun werden!London. Bei einer Verfolgungsjagd wird ein Junge erschossen. Sein Tod führt die Journalistin Cynthia Bonsant zu der gefeierten Internetplattform Freemee. Diese sammelt und analysiert Daten – und verspricht dadurch ihren Millionen Nutzern ein besseres Leben und mehr Erfolg. Nur einer warnt vor Freemee und vor der Macht, die der Online-Newcomer einigen wenigen verleihen könnte: ZERO, der meistgesuchte Online-Aktivist der Welt. Als Cynthia anfängt, genauer zu recherchieren, wird sie selbst zur Gejagten. Doch in einer Welt voller Kameras, Datenbrillen und Smartphones gibt es kein Entkommen 










Der Roman ist meiner Meinung nach überwiegend gar nicht spannend geschrieben und so, dass man gar nicht folgen kann. Das Gefühl weiterlesen zu wollen fehlt.




Die Journalistin Cynthia Bosant ist  Hauptprotagonistin und Gejagte von Freeme, einem Big Data- Unternehmen.Die Geschichte des Buches war leider überhaupt nicht meins,ich hätte vom Klapptext etwas anderes erwartet.Jedoch muss man bedenken, dass die Geschichte doch sehr realistisch ist.


Das Buch ist unter der ISBN 978-3764504922 für 9,99€ zu kaufen. Es ist am 26.Mai 2014 im Blanvalet Verlag erschien. Das Buch Zero hat 480 Seiten.Das Buch bekommt von mir 2 von 5 Sternen, da es leider überhaupt nicht meinen Geschmack getroffen hat.


Für Datenschutz besorgte und die es werden wollen eine klare Empfehlung das Buch mal zu Lesen.



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Erlebnispornographie 2.0

- Biologie und Thriller = passende Kombination -

Er sieht dich. Er berührt dich. Aber manchmal ist das nicht genug.