Magie eines kleinen Allgäuer Dörfchens




Nach ihrer Trennung soll Christine entweder aus ihrem Haus ausziehen oder ihren Mann auszahlen. Wer aber gewährt einer Hausfrau Ende vierzig ein Darlehen oder stellt sie ein? Doch die Maierhofener Frauen halten zusammen und helfen Christine, ihr Haus in ein Bed & Breakfast umzuwandeln. Und sie wird Single-Wochenenden ausrichten, an denen man nicht nur das Landleben, sondern auch neue Menschen kennenlernt. Sogar Marketingexpertin Greta ist begeistert: Im Juni findet doch der große Kochwettbewerb statt – und wie wäre es, wenn Christine ein Team zusammenstellte, das daran teilnimmt? So könnte jeder Topf seinen Deckel finden …







Die Trennung von ihrem Mann Herbert hat Christine schwer zu schaffen gemacht. Als er nun von ihr verlangt aus ihrem Haus auszuziehen, weil der Unterhalt zu teuer sei, bricht für sie eine Welt zusammen. 

Einen Job als Hausfrau Ende vierzig zu finden stellt sich als unüberwindbares Hindernis heraus, doch Christine kann sich auf ihre Freundinnen verlassen. Als sie spontan beschließt ihr Haus in ein Bed & Breakfast Hotel umzuwandeln, unterstützen sie alle.




Es ist ein traumhaft schönes Soft Cover. Die Gestaltung passt nicht nur zum Titel, sondern auch zum Inhalt. Klappt man das Buch auf findet man einen wunderschönen Gestalteten innen Teil (eine kleine 
Inspiration wie man Erdbeeren  anbieten kann)

Es ist alles sehr vorstellbar und bis ins kleinste  Detail beschrieben. Man findet sich sofort in der Traumhaften Kulisse von Maierhofen wieder. Sie schreibt in der Ich- und Allgemeinen-Form.

Dieses Buch hat mir wirklich gut gefallen, weil es mich wirklich nie gelangweilt hat. Ich habe mich schnell in das Buch hinein gefunden und keine Sekunde auch nur daran gedacht, aufzuhören es zu lesen. 

Bei dem Lesen hatte ich oft das Gefühl, dass die Autorin genau das schreibt, was jeder im Leben selbst kennt und es genau so empfindet. Sie bringt die Dinge auf den Punkt, was das Buch total Menschlich macht. Dies spielt sich immer wieder in den Charakteren wieder.

Das Buch ist unter der ISBN 978-3-7341-0012-3 für 9,99€ bestellbar. Es hat 512 Seiten und viele tolle Genießerrezepte. :-)

Erschienen ist es am 20.März 2017 im Blanvalet Verlag.

Mein Fazit: Für mich ist "Die Blütensammlerin" ein tolles Buch, um aus dem Alltag zu verschwinden und vergnügte Lese stunden zu haben.die Genießerrezepte aus Maierhofen ab Seite 469 klingen so lecker, was ich eine total außergewöhnliche Sache finde. Von mir bekommt das Buch 5 von 5 Sternen.




Ich möchte wissen , was in Maierhofen noch so alles passiert ist. Deshalb stehen"Das Weihnachtsdorf" und  "Kräuter der Provinz" ganz oben auf meiner Leseliste.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Erlebnispornographie 2.0

- Biologie und Thriller = passende Kombination -

Er sieht dich. Er berührt dich. Aber manchmal ist das nicht genug.